Das Labyrinth von Chartres

 

Links zu Chartres

 

Diese Website ist dem Labyrinth gewidmet. Aber zu Chartres gibt es noch viel mehr zu sagen. Andere haben sich ausführlich damit befaßt. Daher sollen hier einige Links zu solchen Websites stehen. Selbstverständlich kommen Sie aber auch selbst über die im Web reichlich vorhandenen Suchmaschinen weiter.

Bei Klicken auf den externen Link > kommen Sie zu einer anderen Website.

Haftungshinweis: Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Anklicken der Bilder öffnet ein Pop-up-Fenster mit größerem Bild.
Schließen mit der X-Schaltfläche..

 

 

 

die WestfassadeDie Kathedrale Notre Dame de Chartres: Der Beitrag von Wikipedia ... Link >

 

 

 

 

SonnenuhrengelEine Datenbank des Ingenieurbaus ... Link >

 

 

 

 

Blick vom NordturmDie Stadt Chartres begrüßt Sie auf ihrer Website. Alle Informationen zur Stadt ... Link >

 

 

 

 

Blick über das KirchenschiffDie Website der Notre-Dame de Chartres Kathedrale ... Link >

Das Labyrinth ist übrigens jeden Freitag frei von Stühlen.

 

 

 

Park neben der KathedraleIm Maison St. Yves, einen Steinwurf von der Kathedrale entfernt, können Sie übernachten, wenn Sie wollen ... Link >

 

 

 

 

von der Stadt ausDie Kathedrale gehört seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO ... Link >

 

 

 

 

Blick zum nördlichen QuerhausDie Association Chartres, sanctuaire du Monde, hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kathedrale zu erhalten ... Link >

 

 

 

 

Robert FerréRobert Ferré ist der große Fachmann in den USA zum Chartres Labyrinth. Er hat unzählige Reisen nach Chartres organisiert ... Link >

Auf seiner Website ist ein schönes Foto des Labyrinths, aufgenommen von Sonia Halliday, zu sehen ... Link >

 

 

John JamesJohn James, ein australischer Architekt, hat über 30 Jahre lang die Gotik erforscht und kennt die Kathedrale wie kein anderer. Er hat bedeutende Bücher darüber veröffentlicht ... Link >

 

 

 

eine der vielen Frauen an den PortalenDie Kathedrale ist entstanden in einer Zeit der Aufbruchsstimmung, die man je nach Definition dem Hochmittelalter zurechnet ... Link >

 

 

 

 

kleiner Dämon am NordturmEin düsteres Kapitel dieser Zeit, die Kreuzzüge ... Link >

 

 

 

 

unter der VierungDen Begriff Gotik kannte man 1200 noch nicht, obwohl man gotisch baute. Es war nicht nur ein neuer Stil, sondern ein neuer Geist, der dahinterstand ... Link >

 

 

 

Bischof Fulbert mit SchülernDie Schule von Chartres war zwei Jahrhunderte hindurch eine der berühmtesten hohen Schulen des Abendlandes. Sie war ein Sammelbecken für die hohe alte Gedankenwelt der vorchristlichen Zeiten und eine Pflegestätte der Naturwissenschaften der damaligen Zeit ... Link >

 

 

 

Fresko in der KryptaEin Lottoschein oder gar ein binärer Code aus dem Mittelalter? Die Heilige Geometrie spielte beim Bau heiliger Stätten schon immer eine große Rolle, auch in Chartres ... Link >

 

 

 

Gewölbe in der KryptaBernhard von Clairvaux beeinflußte eine ganze Epoche. Die Zisterzienser erlebten einen großen Aufschwung durch ihn. Etwas über sein Leben und Wirken ... Link >

 

 

 

die WestroseDie Spiritualität der Zisterzienser prägte den Bau der Kathedrale ... Link >

 

 

 

 

die Kathedrale nachtsDie Templer hatten zur damaligen Zeit ihre Blüte. Hier der Beitrag von Wikipedia ... Link >

Und hier die Templer von heute ... Link >

 

 

 

die WestroseNach George Pennington sind im Bauplan der Kathedrale die Tafeln von Chartres verborgen, die wiederum mit der Gralslegende in Verbindung gebracht werden ... Link >

Die Gralstafeln von Chartres sind auch eine Meditationsmethode der französischen Zigeuner aus dem Mittelalter ... Link >

 

 

auf dem NordturmDie Kathedrale wurde gebaut von Steinmetzen und Maurern, die in Baubruderschaften und Bauhütten zusammengeschlossen waren. Sie bearbeiteten den rauen Stein, wie auch die Freimaurer ... Link >

 

 

 

eine der FrauenDer Sakrale Tanz hat auch Chartres entdeckt ... Link >

Mehr über den Sakralen Tanz ... Link >

 

 

 

Blick vom NordturmBekannt seit Jahrzehnten: Die jährlichen Studentenwallfahrten von Paris nach Chartres ... Link >

 

 

 

Tafel im BodenChartres ist eine Zwischenstation auf dem alten Jakobsweg. Nach Santiago de Compostela sind es von hier noch 1625 km.

Die französische Bewegung ... Link >

Die fränkische Bewegung ... Link >

 

das LabyrinthHans Zimmermann beschreibt auf seiner umfangreichen Website auch das Labyrinth-Mandala von Chartres unter dem Punkt: Weltbild des Mittelalters ... Link >

Lassen Sie sich nicht irritieren durch seine Bemerkungen, das Chartres Labyrinth wäre gar kein Labyrinth, weil sein Weg eindeutig ist.

 

nach oben

Home